Deine Auswahl
Mein Leben
Meine Bilder
Mamas Schmerz
Mamas Gedanken
Eure Gedanken
Gästebuch
Links
Impressum




209152 Besucher

Letzte Änderung
03.11.2017
Eintrag ins Gästebuch

Eintrag von Mama am 06.12.2019 um 17:30 Uhr

Mein liebstes Diana-Kind. -Und wieder haben wir Deinen Todestag begehen müssen. - Und wieder ist es mir unbegreiflich, wie wir so einfach ohne Dich weiterleben können.
Aber soooo einfach ist das ja nun wirklich nicht. Und wie problematisch ist es wirklich?!?
Ich für meinen Teil, - und ich kann nur für mich selber sprechen, - führe ein anderes Leben, als vor Deinem Tod. Es mag von außen gesehen vielleicht ausschauen, als wäre so ziemlich alles prima in Ordnung mit mir, - aber meine Gedanken an Dich, die mich mehrmals am Tag einholen,-sie schmerzen so grausam. Am Morgen bereits, wenn ich die Bodylotion benutze, die nach Dir duftet, - du hast sie geliebt,- im Krankenhaus, auf der Intensiv-Station hab ich Dich damit eingecremt, - und ich nehm seit elf Jahren keine andere...... Jetzt werden vielleicht einige anmerken, dass ich mir doch sowas nicht antun muss, - Ich aber will es so. Ich will Dich noch ein bisschen riechen dürfen, - ich will an Dich denken, -- will den Schmerz. Denn solch kleine Rituale bestimmen meinen Tag. Das ist für mich auch eine Bewältigungsstrategie für mein Leben ohne Dich. Das, -solche Gefühle erlaube ich mir, als Teil meines Lebens. für den ich mich auch nicht rechtfertigen muss.
Mein Schreiben ist auch solch ein Ventil um meine Trauer,meinen Schmerz, - und die übermächtige Wut, die sich in mir aufgebaut hat zu bewältigen.
In einem Buch las ich kürzlich die Worte:
" Man sagt, Kinder verändern alles und ich weiß nun, dass das nicht weniger der Fall ist, wenn sie nicht mehr da sind."
Du, mein Kind bist nicht mehr da und meine, unsere gesamte Welt hat sich komplett verändert!
Und jetzt steht mein und Dein Geburtstag vor mir. Frühere Tage der Vorfreude und Fröhlichkeit, in den letzten Jahren bedrückend,- beklemmend und auch nach dieser Zeit immer noch belastend. Bange warte ich hin, damit ich diese nächste Zeit wieder hinter mich bringe. - Aber nur damit sich im Laufe des kommenden Jahres erneut dieser Druck aufbaut, den es gilt wiederum irgendwie auszuhalten.
Ich vermisse Dich so sehr.




Eintrag von Mama am 13.09.2019 um 11:48 Uhr

Mein liebstes Diana-Kind.
Jetzt fahren wir wieder für eine Woche an den Garda-See, mit Ursel, Olli und den zwei Kleinen. und es fällt mir so unfassbar schwer, daran denken zu müssen, dass DU nicht dabei sein kannst. Dass Du nie mehr irgendwie und irgendwo mit uns dabei sein kannst.
Du fehlst mir, und uns-Deiner Familie so unsagbar.
Und niemals wird das anders werden. -Das kann sich NIEMAND vorstellen, der mit solch einem Schicksal nicht leben muss.
Und weil das so ist,kann ich mich nur immer wiederholen.
Dabei würde ich doch so gern erzählen was du jetzt so machst, was du für Pläne hast, und so weiter, - Dinge, die für andere Eltern selbstverständlich sind. Aber bei uns istdieser Ast des Familienbaums abgeschnitten, ist ohne Ersatz, ist schief und krumm,und wir müssen nun zusehen, wie wir in dieser Schieflage weiter existieren können.- Mein Danale, ich-wir lieben und vermissen dich unendlich.




Eintrag von Papa am 10.07.2019 um 09:41 Uhr

Ich bin immer noch sprachlos
Ich kann nur eins sagen
Ich liebe dich




Eintrag von Deine Mama am 08.12.2018 um 15:52 Uhr

Vor wenigen Tagen haben wir Deinen zehnten Todestag begehen müssen. Wir hatten dazu eingeladen, - wir waren an Deinem Grab, - wir, das heißt: unsere Schwestern mit Familien und einige Freunde und Weggefährten, die sich an diesem Wochentag die Zeit nehmen konnten. Wir alle ließen weiße Ballons steigen, an die wir noch Kärtchen anhängten, mit einigen Worten für Dich......Dann trafen wir uns in der kleinen Kapelle, oberhalb des `Lidos`. Mit unserem lieben Diakon, Herrn Armin Eder feierten wir eine kleine Andacht.
Ich habe einige Worte vorgelesen, die ich hier noch mal niederschreiben möchte:
Meine Diana.
Mein geliebtes Diana-Kind, - ich vermisse dich jeden Tag meines Lebens.
------
Ich trage Dich wie eine Wunde
Auf meiner Stirn, die sich nicht schließt.
Sie schmerzt nicht immer. Und es fließt
Das Herz sich nicht draus tot.
Nur manchmal plötzlich bin ich blind und
Spüre Blut im Munde.
( Gottfried Benn)

Viele schlaue Leute haben schon beschrieben, wie Trauer in den meisten Fällen abläuft, - abzulaufen hat, wie und nach welcher Zeit der Trauernde sich aus diesem Zustand befreien kann.
Andere haben heraus gefunden, -- dass es wohl kein `Schema-F` für diesen Zustand gibt.
Selbst erfährt man, dass man ungetröstet, - untröstlich bleiben wird, - dass man niemals `Ersatz` finden wird.
Alles, was an diese Stelle rücken will, - wird nichts ausfüllen, - bleibt doch gänzlich anders.
Wie auch könnte man den Tod, das Sterben des eigenen Kindes überwinden? Und wie könnte man das auch ---wollen?
Ich will meinen Schmerz! Ich will mich erinnern, - will das Bild meines sterbenden Kindes aushalten, --lernen!
---- Denn gegen das Erinnern--- ist der Tod machtlos!!- Deshalb muss meine Trauer, - deshalb darf kein Trost sein!

Ein Gedicht von `Renate Salzbrenner`, welches meinen Seelenzustand gut veranschaulicht:

Meine beiden Gesichter:
Geht es dir gut,
werde ich gefragt
im Vorübergehn.
Doch, -- gut, sage ich
Und zeige das passende Gesicht.

Mein anderes Gesicht
Verberge ich liebevoll
Unter meiner Kleidung.
----Zuhause ziehe ich
Mich aus.
Dann darf es seine Trauer tragen.

Ich werde den Tod meiner Tochter Diana niemals überwinden können. -- In den vielen Wochen und Monaten nach dem Unglück - habe ich versucht -- mir das Grauen und den Kummer - und auch die Wut darüber -- von der Seele zu schreiben, - bin dabei abgetaucht in die tiefsten Tiefen meiner Seele,- habe mich---- die Anschauung meiner Welt auf den Kopf gestellt vorgefunden.

Und wie so oft -- in überfallartigen Momenten des Erinnerns -- durch irgendeine, -- oft winzige Begebenheit, die mich ohne Vorwarnung -- überrollt, -- wie soo oft lähmt mich eine eigentlich alltägliche Situation, und zwingt meine Seele in die Knie, - betäubt mich, -- lässt mich ins Bodenlose fallen.
Und wie --- soo mühsam--- brauche ich meine ganze Energie, -- um wieder ins Leben, -- ins JETZT zu finden.

Bis heute stehe ich fassungslos -- und sprachlos---diesem Alptraum gegenüber, mit einem Gefühl der Leere, -- die nur meine Diana ausfüllen könnte.
Aber das ist nicht mehr möglich. - Dieser wundervolle Mensch, -- diese liebende und geliebte Tochter, -- mein erstgeborenes Kind ist nicht mehr bei mir, --- existiert vielleicht noch in einer anderen Dimension, -- wer weiß?

Mir bleibt nur noch die grenzenlose -- ewige Trauer und die Hoffnung, --- und dies bedeutet für mich ein großes VIELLEICHT, -- sie irgendwann, - irgendwo, - und irgendwie --- wieder zu sehen.




Eintrag von ... am 15.11.2018 um 17:08 Uhr

" Begrenzt ist das Leben, doch ewig ist die Erinnerung. "





Eintrag von Papa am 15.11.2018 um 10:05 Uhr

Liebe Christiane.
Herzlichen Dank für deine warmen und lieben Worte.
Auch jetzt nach 10 Jahren ist der Schmerz übergroß.
und trotzdem ist es ein Wimpernschlag in unserer Zeitrechnung.
Danke nochmals




Eintrag von Deine Mama am 14.11.2018 um 12:50 Uhr

Mein geliebtes Diana - Kind, - in wenigen Tagen ist es wieder mal soweit: Die STUNDE NULL, - ja ich bezeichne es so. Das gesamte Jahr und insbesondere die letzten Wochen und Tage, - ich weiß gar nicht wie ich sonst sagen soll, - die Zeit läuft rückwärts! -- .. Heut vor zehn Jahren, - - gestern, - morgen vor zehn Jahren, -- es ist einfach nur noch grausam.
Vielleicht wird es wieder ein wenig besser, wenn DER ZWANZIGSTE vorüber gegangen ist.
Aber dann kommt halt wieder die Vorweihnacht- - die Weihnachtszeit, - dein Geburtstag, und meiner noch vorher, .-- der Jahreswechsel, Ursels Geburtstag........Überall fehlst du, -- immer wirst du so schmerzlich vermisst..........
Es ist kaum zu glauben und noch viel weniger zu kapieren, und schier nicht zum aushalten: Der , - dein zehnter Todestag?!
Allein dran zu denken kostet mich übermenschliche Kräfte.
Ich vermisse dich so unendlich.




Eintrag von Christine D. am 10.11.2018 um 14:08 Uhr

Liebe Familie Ringelsbacher,
Ich denke in diesen Tagen ganz besonders an Sie und wünsche Ihnen viel Kraft.
Ihr Schicksal und Ihre liebevollen Gedanken an Ihre Diana rühren mich zu Tränen.
Herzliche und mitfühlende Grüße sendet Ihnen
Christine D.




Eintrag von Deine Mama am 19.08.2018 um 12:25 Uhr

liebes Diana-Schätzchen....Heute ist wieder mal der NEUNZEHNTE!!!
Und es geht auf den ZEHNTEN Todestag zu, -- was das für uns bedeutet, kann wohl keiner ermessen, - außer er hat das gleiche Schicksal....
Wie sollen wir damit umgehen, mit diesem Datum?? Einiges schwirrt in meinem Kopf umher und ich hoffe, dass das alles zu realisieren sein wird. Eine kleine Andacht in einer Kapelle in unserer Nähe soll stattfinden, und entweder vorher, oder nachher will ich, dass alle,die mögen Luftballons steigen lassen, mit einer kleinen Karte dran, auf die jeder, der das will etwas drauf schreiben kann, -- eine kleinen Gruß an meine Diana, -- oder irgendwas halt...--
Anschließend gibt es irgendwo, - entweder bei uns daheim, oder in einem Restaurant, - es wird auf die Anzahl der Leute ankommen, die daran teilnehmen wollen..... Wir basteln noch `Einladungskarten` ,die wir an alle verteilen, die unsere Diana gern gehabt haben.......... So haben wir einen Überblick über die ungefähre Menge an Essen und Getränken. Ursula kennt einen ganz lieben Dekan, der auch unsere zwei Enkelchen getauft hat. Er wird die Andacht halten... Soweit meine, - unsere Pläne. -- Uns widerstrebt zutiefst, dieses beklemmende Datum nicht so allein zubringen zu müssen...
Mein Kind, wir lieben und vermissen dich so sehr.....................




Eintrag von Mama von Diana am 26.04.2018 um 17:39 Uhr

Liebe Marina, ich hab leider heute erst Ihren Eintrag in Diana`s Seite gelesen. Ich hab nun schon länger nicht mehr in die Internet-Seite hinein geschaut, und wurde heute von einer Freundin auf Ihre Zeilen aufmerksam gemacht.
- Ich danke Ihnen sehr für Ihr Mitgefühl. Es tut einfach immer so sehr gut, wenn uns andere Menschen so viel Empathie entgegen bringen wie Sie es tun, - und dann selbst noch, wenn sie auch einen Schicksalsschlag zu beklagen haben. - Ich wünsche Ihnen alles Gute und dass Sie die Lebensfreude nicht verlieren. - Denn wir alle haben ja nur dieses eine Leben auf unserer Erde. Was dann geschehen wird, soll geschehen, - aber wir wissen es nicht und manche von uns können fest an einen `Himmel` glauben und andere nicht.
Die liebsten Grüße von Marion, mit Familie.




Eintrag von Marina am 08.03.2018 um 21:16 Uhr

Liebe Eltern,
ich begleite Sie in Gedanken seit mehreren Jahren und möchte Ihnen auf diesem Weg sehr viel Kraft geben der Trauer mit Ihrer unbändigen Liebe zu begegnen.
Ich selbst bin wegen meiner verstorbenen Mutter zu einem Sitting gegangen. Die Begegnung hat mir sehr geholfen. Ich kann nun mit meiner Trauer gut umgehen.
Alles Gute Marina





Eintrag von Papa am 04.01.2018 um 10:42 Uhr

Liebe Rebekka
Danke für deine lieben Worte.
Nun geht unser Schicksal schon in das 10.te Jahr und ich denke jeden Tag an meine Diana.
Ich kann es immer noch nicht fassen daß ich Sie nicht mehr drücken kann
Es hat sich soviel verändert,nur nicht meine Liebe zu Ihr




Eintrag von Rebekka am 02.01.2018 um 21:29 Uhr

Ich habe diese Seite schon so oft besucht. Wie ich hier landete, weiß ich schon gar nicht mehr. Ich hatte selbst einen Verlust zu "verarbeiten" und der Rest war wohl Zufall. Ihre Diana und ich sind ungefähr im selben Alter und jedes Mal, wenn ich diese Seite besuche und lese, wie großartig sie war und wie sehr Sie sie lieben, wünsche ich mir, ich hätte sie gekannt.
Liebe Grüße!




Eintrag von Mama am 02.12.2017 um 16:47 Uhr

Eben habe ich den Eintrag von `Maddi` gelesen. Es hat mich tief berührt, dass Menschen an meine Diana und unser Schicksal denken. Vielen, vielen Dank, liebe Maddi.
Dieser wirklich schlimme Tag ist ja nun wieder `geschafft`,und wir sind in dem Wissen, dass noch so viele schrecklich schlimme Tage auf uns warten, und ich kann sagen, dass jeder neue, `normale`Tag schon ein solcher ist.
Aber ich danke von Herzen, wenn ich lesen darf, dass es manchen unserer Mitmenschen nicht `kalt`läßt, wenn sie von unserem Unglück lesen.




Eintrag von Maddie am 20.11.2017 um 23:14 Uhr

Ich denke heute an Sie, und an Ihre Tochter. Es tut mir so unfassbar leid.



Eintrag von Marion am 31.10.2017 um 14:00 Uhr

Lieber Dietmar, - ich habe deinen Eintrag soeben gelesen und er hat mich sehr berührt. Ich bin dir, euch so sehr dankbar, dass ihr an uns und unsere Diana denkt. - Und dass ihr es mich wissen lasst.
Denn das ist eben auch sehr wichtig für mich, für uns: Dass wir wissen, dass man unsere Diana nicht vergisst.Denn es gibt momentan nichts schmerzlicheres für uns als das VERGESSEN.
Oft genug sind wir in der Lage, dass wir uns verstellen und tun, als ob alles schon irgendwie gut wäre, - was es natürlich nicht ist! Und was es für uns einfach auch nie wieder sein wird.
Und ich danke nochmal, dass ihr so viel Mitgefühl zeigt.
Ich schicke euch auf diesem Wege die liebsten Grüße.
Marion, mit Familie




Eintrag von Reinhardt, Dietmar am 28.10.2017 um 01:59 Uhr

Liebe Marion!
Gerade in dieser trüben Jahreszeit denke ich an das unermessliche Leid dass Dir, Hiasi (Matthias) und Ursula widerfuhr. Jahr für Jahr. Damals habe ich in unserer Kirche eine Kerze für sie angezündet. Ich hoffe nur dass sie kein Problem damit hat,dass ich das in der evangelisch methodistischen Kirche getan habe. Der Schmerz das geliebte Kind zu verlieren ist viel grösser, als das, was ich durchlitt. In einem Urlaub ,in Bayern,bat ich Jesu Mutter,Maria,um Hilfe. Jahre später durfte ich durch ihre unermesslicher Gnade Deine kleine Schwester Cornelia kennen und lieben lernen. Cornelia ist ein Segen. Meine und Cornelias Gedanken sind oft bei Euch. Und tun Fürbittgebete. Liebe Grüsse von Cornelia und Dietmar.




Eintrag von Deine Mama am 06.04.2017 um 14:11 Uhr

Deine Mama leidet um dich, - genauso wie vor HUNDERT Monaten, - denn so viele, - so wenige Monate ist es tatsächlich her, - waren es am zwanzigsten März, dass wir dich hergeben MUSSTEN. --warum nur??????? diese Frage steht jetzt genau noch so da, wie im November 2008!
Ich habe mich sehr verändert in dieser ganzen, ach so langen, - so kurzen Zeit, das merke ich selbst.- Die meiste Zeit laufe ich umher, wie mein anderes ICH, - so verspüre ich es zumindest.So meine ich, dann und wann mich so zu betrachten, - von außerhalb, von einer Fremden.............
Ich laufe oft durch die Gegend, so denke ich, als ob ich gar nicht DA wäre, - mein Selbst ist es nicht!! Ich kann und will mir einfach nicht vorstellen, dass es Tatsache sein soll, dass du nicht mehr heimkommen kannst zu uns, zu mir. Wie soll ich, ob dieses Umstands denn normal sein????
Andere merken das freilich nicht, - wie es um mich steht. Nach außen wirke ich wahrscheinlich ziemlich normal, - wie soll jemand was bemerken? - Aber in Wahrheit stolpere ich durchs Leben, als ob ich nirgends mehr dazu gehöre. Und das IST ja auch so: Gefühlsmäßig passe ich nirgends hin, - ich nehme die Menschen um mich herum sehr wohl wahr, aber sie berühren mich kaum mehr. - Nicht mehr diese Menschen, die nicht zum eigenen Familienkreis gehören, oder die - wie wir gleich Betroffen.
Du bist der Mensch, der uns zugehörig ist, - und du fehlst entsetzlich, - nicht auszudrücken, mit gar keinen Worten, - niemals!
Du, - mein geliebtes Kind!




Eintrag von Papa am 20.12.2016 um 16:26 Uhr

20.12. was hätten wir gefeiert.
Statt dessen blutet mein Herz .
So viele Jahre schon kann ich dich nicht mehr drücken.
Ich bin so unfassbar traurig an diesem Tag , was dein Jubeltag wäre.
Ich vermisse dich.
In ewiger Liebe
Dein Papa




Eintrag von Mama am 17.12.2015 um 17:23 Uhr

Liebstes Danale.
Am Sonntag wäre Dein 35. Geburtstag!!
Wir werden wieder gegen drei Uhr Nachmittag zu einem Spaziergang aufbrechen, der uns zu Deinem Grab führt!!!--- Was das für uns wieder bedeutet, - das können nur Menschen nachempfinden, die das selbe Schicksal haben..... - Und trotzdem ist es so, dass jeder seine eigene Katastrophe lebt und täglich erlebt.--
Wir werden wieder Kerzen an Deinem Grab anzünden, -- und irgendwann werden wir dann wieder zu uns nach Haus gehen. Ich werde eine gute Suppe vorbereitet haben, und wir werden essen und traurig an Dich denken, -- Trauer , - das Wort beschreibt nicht unsere, - meine Gefühle, -- das ist so viel stärker, so erbarmungslos, was ich, was wir leben müssen.
Wenn das hier jemand liest, und sich uns anschließen möchte, weil er unsere Diana gekannt hat, weil Sie vermisst wird.... Wir gehen wie gesagt am Sonntag so gegen drei Uhr Nachmittags bei uns los, - und sind dann gegen halb fünf wieder bei uns daheim....Ich, wir würden uns sehr freuen, es würde unsere geliebte Diana sehr ehren, wenn der eine, oder andere `alte Freund/Freundin` dabei sein könnte.
Wir werden Diana´s Geburtstag nicht `feiern`, - wir werden ihn einfach wieder nur `begehen`, - weil wir keine andere Möglichkeit mehr haben.
Deine Dich für immer liebende und in Trauer um Dich so sehr leidende MAMA.




Eintrag von Annette mit Lina im Herzen am 03.12.2015 um 16:49 Uhr

Heute mal auf diesem Weg...ganz viel liebe Grüße....wir haben unseren 6.schlimmsten Tag des Lebens hinter uns....es war grauenvoll,dachte ich schaffe es diesmal nicht....
Was ist aus uns geworden ???? Ein Häufchen Elend,...dass jeden Tag versucht zu überleben.
In Gedanken verbunden
Annette mit Lina und Danale im Herzen




Eintrag von Lisa am 20.11.2015 um 20:32 Uhr

Das schönste Denkmal, das ein Mensch bekommen kann, steht in den Herzen seiner Mitmenschen.
(Albert Schweitzer)

Ich kann nicht fassen, dass es jetzt schon 7 Jahre her ist. Ich wünsche Euch viel Kraft und denk an diesen Tagen ganz besonders an Euch.




Eintrag von Diana E. am 20.11.2015 um 14:30 Uhr

Sieben Jahre sind es nun schon, liebe Diana! :-( Ich denke an Dich und Deine Familie!



Eintrag von Mama am 02.10.2015 um 10:52 Uhr

Mein liebes Danale
Wie kann ich nur weiter leben ohne Dich??
Und was bedeutet es- jeden Tag den Kampf aufzunehmen, DAS zu müssen- das Weiterleben??
Längst fragt uns niemand mehr, wie wir ohne Dich, - Deinen Tod stets vor Augen zurechtkommen!
Es ist alles oft so grauenhaft - wenn diese Bilder, die immer wieder auf mich lauern, die sich in meiner Erinnerung immer und immer wieder abspulen, - wie ein Film, der aber keine Phantasie, sondern real ist---
Wie so schmerzhaft sind die Gedanken, - wie so sehr fehlst Du mir - uns. Wie sehne ich mich nach dir, nach meinem Kind!




Eintrag von Mama am 01.01.2015 um 11:11 Uhr

Mein geliebtes Danale, - wie lange ist es jetzt denn schon her, dass ich dich ein letztes mal gesund und munter gesehen habe? - Wie lange soll ich es denn noch aushalten müssen, dass du nicht mehr kommst?-
Wenn ich jetzt dann noch älter werde und vileicht `Àlzheimer` kriege, dann weiß ich vielleicht gar nicht mehr, dass du gestorben bist, --dann werde ich immer fragen, warum du mich denn gar nicht mehr besuchst...-- Und ich werde dann immer ganz schlimm traurig, schlimmer noch als bisher, weil ich denken werde, du magst dein Mamale gar nicht mehr unnd kommst gar nich mehr zu mir. -Hoffentlich sterbe ich dann bald. Denn ich kann und werde das dann nicht mehr aushalten.- Es ist alles so furchtbar und so grausam. Wie kann ich denn da noch weiter existieren ?????????? Ich bin doch so oft schon komplett am Ende!!!




Eintrag von Mama am 01.01.2015 um 11:10 Uhr

Mein geliebtes Danale, - wie lange ist es jetzt denn schon her, dass ich dich ein letztes mal gesund und munter gesehen habe? - Wie lange soll ich es denn noch aushalten müssen, dass du nicht mehr kommst?-
Wenn ich jetzt dann noch älter werde und vileicht `Àlzheimer` kriege, dann weiß ich vielleicht gar nicht mehr, dass du gestorben bist, --dann werde ich immer fragen, warum du mich denn gar nicht mehr besuchst...-- Und ich werde dann immer ganz schlimm traurig, schlimmer noch als bisher, weil ich denken werde, du magst dein Mamale gar nicht mehr unnd kommst gar nich mehr zu mir. -Hoffentlich sterbe ich dann bald. Denn ich kann und werde das dann nicht mehr aushalten.- Es ist alles so furchtbar und so grausam. Wie kann ich denn da noch weiter existieren ?????????? Ich bin doch so oft schon komplett am Ende!!!




Eintrag von Brigitte am 20.12.2014 um 16:21 Uhr

Und manchmal,während wir so schmerzhaft reifen,
dass wir beihnahe daran sterben,
erhebt sich aus allem,
was wir nicht begreifen,
ein Gesicht und sieht uns strahlend an.
(R.Maria Rilke)

Einen lieben Gruß von
Brigitte mit Kathrin tief im Herzen


http://kathrin030208.beepworld.de



Eintrag von Marion, Mama von Diana am 10.05.2014 um 14:04 Uhr

Liebe Ellen. Ich weiß gar nicht so recht, was ich ihnen schreiben soll, - nur dass es mir leid tut, das wieder jemand das selbe Schicksal hat, wie wir und auch so viele andere. - Ich könnte ihnen so viel schreiben, wie es sich nach Monaten und jetzt schon Jahren anfühlt; Es ist kein bisschen erträglicher, weniger schmerzhaft, - keinen Deut einfacher zu leben damit, - mit dieser unerträglichen Katastrophe........Das Umfeld, - Menschen. die sowas nicht nachvollziehen können, - weil sie es einfach nicht wissen und wissen können, ja die sind so oft der Meinung, dass die Zeit Wunden heilt......Das ist aber beim Tod eines Kindes gar nicht möglich, -- man lernt nur irgendwie damit zu leben, -- mehr schlecht als recht. --Bei uns gibt es halt kein `Happy End`. Wir sind gezwungen, damit irgendwie ein Leben zu bewältigen, - das wir niemals wollten, -- auf das niemand vorbereitet ist, - wo niemand mit uns tauschen möchte...
Wir haben nurmehr ganz wenig...... Eine kleine Unterstüzung finden wir in `der Verwaiste Eltern- Gruppe`. Da sind wir alle gleich, - da muss sich keiner erklären...
Ich wünsche ihnen das Beste,- was halt noch geht.-Und wir können gern in Kontakt bleiben. Schreiben sie mir einfach, wenn sie das wollen, - ich werde ihnen antworten. Ich kann nur nicht versprechen, dass ich gleich zurück schreibe, weil ich nicht so oft Dianas Seite anklicke. -- Es fällt mir meist zu schwer....
Viele liebe Grüße, Marion mit meiner Diana im Herzen.




Eintrag von Ellen Konrad am 09.05.2014 um 19:36 Uhr

Mich hat das gleiche Schicksal ereilt,vor 5 Wochen und würde sehr gerne mit ihnen in Kontakt treten,wenn es für Sie die Mama von Diana recht ist. Mich berührt auch Ihre Trauer zutiefst.



Eintrag von Mama von Diana am 22.04.2014 um 19:26 Uhr

Ich, - wir danken für die vielen lieben Worte auf Diana´s Seite, die uns wieder erreicht haben. Es ist und tut unendlich gut zu wissen, dass es Menschen gibt, die - Mitgefühl zeigen, - die Anteil an unserem Schicksal nehmen, egal ob sie nun selbst betroffen sind, oder auch nicht, - und hoffentlich niemals erleben müssen, was wir täglich durchleiden. Und die einfach WISSEN, dass ein solcher Verlust, - eigentlich gar nicht zu ertragen ist. Dass man nur versucht- tagtäglich versucht, damit zu leben. -Irgendwie, und weil man noch ein anderes Kind hat, für das es sich rechtfertigt - hier zu bleiben. Und das selbst natürlich wie ihre Eltern unter solch einem - Weggehen einer geliebten Person leidet,- es aushalten, - hinnehmen muss, dass sich die Eltern - klar sehr verändert haben.
Dass dies alles die gesamte Familie für den Rest des Lebens beeinträchtigt, - die Sehnsucht nach diesem Kind, - der Schmerz darum, das Weinen um ein - normales Leben, wie es andere haben.....Und noch so vieles mehr.
Noch einmal: Danke für die lieben Worte!




Eintrag von Peggy Götze am 21.04.2014 um 19:22 Uhr

Liebe Eltern von Diana, liebe Mama von Diana!

Ich selbst Mama von einem 18 jährigen Sohn, der vor nicht einmal einem Jahr seinen Führerschein bestanden hat und nun tgl. am Straßenverkehr teilnimmt, kann Sie liebe Mama von Diana sehr gut verstehen nein - ich versuche Sie zu verstehen. Ich glaube zu wissen solche Wunden heilen NIE so ein Schmerz vergeht nie. In dem Fall heilt die Zeit nicht die Wunden. Haben wir unsere Kinder nicht geboren um sie kurze Zeit später wieder zu grabe zu tragen - Nein das Leben hat im Ursprung einen anderen Plan und trotzdem geht es manchmal ab vom geplanten. Das zu tragen, zu ertragen ist für mich unvorstellbar und ich kann Ihren täglichen Schmerz nur erahnen. es gibt nichts aber auch gar nicht was man Ihnen sagen könnte um den Schmerz erträglicher zu machen. Ich kann Ihnen nur weiterhin viel Kraft wünschen die Situation so zu tragen. Ihr Diana sieht Sie täglich und würde sich sosehr freuen wenn Mutti und Vati auch mal wieder LEBEN könnten.

Sie werden Diana nie vergessen und das ist auch gut so. Sie bleibt Ihre Tochter - sie ist einzigartig. Ihre Bilder strahlen Glanz aus - so wie sie ist und war.

Ruhe in Frieden Diana.

Ganz herzliche Grüße und glauben Sie mir trauern Sie ruhig. Ein Kind ist es alle Mal wert nicht vergessen zu werden. Es ist und bleibt ein Teil von uns und unserer Liebe. In Liebe geboren, in Liebe gelebt und in Liebe gegangen.


Nikolaj Götze



Eintrag von Marion und Hiasi am 10.04.2014 um 17:02 Uhr

Vielen lieben Dank, liebe Karin für deine Zeilen, die so aus dem Herzen kommen und zu Herzen gehen. Du glaubst nicht, wie wir auf Menschen wie dich angewiesen sind, die uns ein ganz klein wenig Trost geben, - da wo eigentlich überhaupt kein Trost möglich ist. - Aber das Mitgefühl, das aus dir spricht tut uns gut.



Eintrag von Karin am 09.04.2014 um 13:47 Uhr

Liebe Marion, lieber Hiasi,
ich habe Eure Gedanken gelesen, Euer Schmerz ist kaum zu ertragen. Es ist so schön, dass Ihr Euch nicht sagen lasst wie Ihr trauern sollt.Um so eine wunderbare Tochter, nein Töchter seid Ihr tief im Herzen zu beneiden.Eure Diana hat es verdient, so vermisst zu werden.
Viel Kraft Karin




Eintrag von Marlene Szenyei/Trasberger am 21.11.2013 um 20:31 Uhr

Ich bin ja jeden Tag mehr als einmal bei Trauer.de.Da habe ich die Anzeige von Diana gesehen.Diese Seite ist einfach nur wunder-wunderschön!!!!!Mein Sohn Stefan ist am 19.2.2011 gestorben.Es gibt nichts schlimmeres als ein Kind zu verlieren.



Eintrag von Christiane mit Robin im Herzen am 20.11.2013 um 13:40 Uhr

„Narben auf dem Körper sind Zeichen,
das man gelebt hat.
Narben auf der Seele sind Zeichen,
das man geliebt hat!“

Liebe Diana,
ich kannte Dich nicht und habe soeben über eine liebe Mail von Deinem Schicksal erfahren.
Deiner Familie, Deinen Freunden und alle, die Dich so sehr lieben und vermissen - möchte ich mein aufrichtiges Mitgefühl bekunden.
Eine stille gedankliche Umarmung sowie ein helles Lichtlein für Dich und Deine Liebsten werde ich auf der Gedenkseite meines geliebten Sohnes Robin (www.gedenkseiten.de/robin-bosch)anzünden.

Heute ganz besonders in Gedanken und vom Herzen bei Dir und Deinen Liebsten
Christiane mit Robin im Herzen

Gott ruft immer ins Leben
Auch auf der Schattenseite des Lebens
stehe ich noch in der Sonne Gottes,
im Lichtkegel seiner Liebe.

Dir - liebe Diana - wurde nicht nur im Herzen Deiner Liebsten, sondern auch hier ein wunderschöner Platz zum Gedenken eingerichtet.


www.gedenkenseiten.de/robin-bosch



Eintrag von Rubel Angelika am 20.11.2013 um 13:17 Uhr

Sie haben mein Mitempfinden, sie haben einen schrecklichen Verlust
vielleicht tröstet es sie ein wenig wenn sie wissen dass sie bestimmt ihre Tochter in einer anderen Stofflichkeit Wiedertreffen und die Freude wieder einkehren wird
ihre Tochter lebt weiter woanders, leider halt nicht bei und mit ihnen auch wenn sie das gerne haben würden, was ich gut verstehen kann bei einer so netten Persönlichkeit wie ich nur erahnen kann aus den Bildern denn ich kannte ihre Tochter nicht
ich wünsche Ihnen und ihrem Mann und ihrer jüngeren Tochter und dem Freund alles Gute




Eintrag von Brigitte am 20.11.2013 um 07:53 Uhr

....und immer sind
da Spuren Deines Lebens
Bilder,Augenblicke und Gefühle
die uns an Dich erinnern
und uns glauben lassen,
dass Du noch bei uns bist!

Brigitte mit Kathrin tief im Herzen


http://kathrin030208.beepworld.de



Eintrag von Sonja am 12.11.2013 um 10:53 Uhr

... ICH DENK AN DICH ...



Eintrag von Sarah am 26.10.2013 um 23:12 Uhr

Einfach mal wieder was da lassen:
Du fehlst uns allen wahnsinnig, aber ich weiß das du auf immer und ewig in unseren Gedanken und vorallem in unseren Herzen bleibst.
bussal hab dich lieb Sarah




Eintrag von Heike Bogaev am 04.08.2013 um 06:52 Uhr

Sie war ein wunderschönes Mädchen!
Alle Kraft der Welt für Sie!
Heike




Eintrag von Diana Echtler am 17.06.2013 um 15:04 Uhr

" Wenn Liebe einen Weg zum Himmel fände und Erinnerungen Stufen wären, würden wir hinaufsteigen und Dich zurückholen. "



Eintrag von Deine U am 05.02.2013 um 21:18 Uhr

Wir vermissen Dich so schrecklich ...



Eintrag von Briigitte am 21.11.2012 um 07:08 Uhr

Was bleibt,
wenn alles Vergängliche geht,
ist die Liebe.

LG Brigitte mit Kathrin tief im Herzen


http://kathrin030208.beepworld.de



Eintrag von Marta am 20.11.2012 um 22:42 Uhr

...auch dieses Jahr bin ich mit meinen Gedanken bei Ihnen, mit meinem Gedenken bei Diana.
Herzliche Grüße.




Eintrag von meine Gedanken sind bei Diane und bei euch... am 20.11.2012 um 19:21 Uhr

Liebe(r) Marion, Ursula und Matthias,

mit meinen Gedanken bin ich bei euch und wünsche euch alle Kraft der Welt, den heutigen Tag zu überstehen...irgendwie...mit Tränen, Wut, Schmerz...aber auch mit liebevollen Erinnerungen an eure Diana, die ihr immer in euren Herzen tragt.

Für Diana brennt heute ein Lichtlein bei mir.

Leise Grüße,
Susanne


www.missing-nina.de



Eintrag von Ursel am 20.11.2012 um 10:21 Uhr

<3 Im Herzen vereint <3



Eintrag von Monika am 20.11.2012 um 09:37 Uhr

So wie du warst, bleibst du hier,
so wie du warst, bist du immer bei mir,
so wie du warst, erzählt die Zeit,
so wie du warst, bleibt so viel von dir hier.
( Der Graf" Unheilig")


dorothee-enkler.de



Eintrag von Papa am 24.10.2012 um 10:36 Uhr

Die Trostlose Zeit beginnt . Noch trostloser als die ganze Zeit in der du nicht bei uns bist.
Es brennt mein Herz, und ich kann mich nicht wehren, und ich will es auch nicht.
Der tägliche Gedanke an dich kann kein Trost sein weil du nicht mehr bei uns bist.
Du Fehlst !!!!!




Eintrag von papa am 20.09.2012 um 06:36 Uhr

Schmerz der nie endet



Eintrag von Papa und Mama von Diana am 04.05.2012 um 18:33 Uhr

Danke liebe Sylvia,
Deine Worte haben uns gut getan




Eintrag von Sylvia am 04.05.2012 um 14:14 Uhr

Liebe Familie von Diana, lieber Carsten,
wir kennen uns nicht und normalerweise schreibe ich nicht im www. Doch gestern bin ich per Zufall auf Dianas Seite gestoßen und konnte nicht mehr aufhören zu lesen. Doch je mehr ich las und sah, desto klarer wurden die Bilder vor meinem geistigen Auge von Ihrer unglaublich warmherzigen Familie, von Ihrer geliebten Tochter, diesem - wenn ich das so sagen darf - einzigartigen Menschenkind, das so hübsch, so liebenswert, so fröhlich und offenherzig aus-schaut, dass mir beim Gedanken daran, was geschehen ist und was Sie alle nun ertragen müssen, unaufhaltsam die Tränen über die Wangen liefen. Sie haben Recht, es ist eine
solche Vergeudung! Eine Vergeudung von allem, was einen so lieben Menschen ausmacht und eine solch katastrophale Zerstörung - auch Ihrer eigenen Persönlichkeit. Es tut mir so
unendlich leid und einen Moment lang kam mir der Gedanke, dass ich am liebsten einen
Schalter betätigen würde, der Ihre über alles geliebte Tochter zurückholen könnte, der Ihnen wieder die Lachfältchen in Ihre Gesichter zaubern könnte, der sie wieder gemeinsame Ge-burtstage und Weihnachten feiern ließe, der wieder die Sonne scheinen und die Blumen blühen lassen könnte. Aber leider kann ich das ja nicht.

Ich glaube, Ihre Gedanken haben ein Stückchen weit meine Einstellung zum Alltag geändert. Gestern war ich unterwegs und habe mich eine Sekunde lang über eine Nichtigkeit geärgert, und in der nächsten Sekunde war mein Zorn verflogen und es kam eine unglaubliche
Dankbarkeit in mir auf, für alles, was ich (bisher) noch nicht ertragen mußte. Plötzlich war der Tag einfach schön. Mir hätte ein Eimer Mist auf den Kopf fallen können, es hätte nichts
daran geändert. Ich danke Ihnen!

Und noch etwas muss ich einfach schreiben: Liebe Diana-Mutti, es ist unglaublich, zu welch dummen Äußerungen manche Menschen sich hinreißen lassen. Manches, was ich gelesen habe, hat mich richtig wütend gemacht. Es kann wohl sein, dass der ein oder andere
Versuch, Sie zu trösten, völlig fehlgeschlagen ist, aber ich bitte Sie: Lassen Sie sich kein weiteres Leid durch verbale Entgleisungen zufügen. Reißen Sie die Blumen aus und kaufen Sie neue, wenn Ihnen danach ist, bleiben Sie daheim, wenn es Ihnen unerträglich ist, das Haus zu verlassen, sagen Sie Ihrer Schwester, dass der Verlust Ihres Kindes nicht mit dem
Problemchen einer schlechten Schulnote zu vergleichen ist oder der Unruhe, die Eltern
immer verspüren, wenn die Kinder unterwegs sind und dass nicht der Unfall Dianas daran
schuld ist, wenn nun hysterische Angst aufkommt. Fragen Sie sie doch einmal, ob sie vor dem Unfall nie Angst gehabt hat, wenn es einmal zu einer Verspätung kam. Und der Spruch, nun muss das Kind nicht mehr leiden, ist ja wohl einfach nur unsäglich dümmlich! Ich glaube
auch, dass Ihre Tochter nie leiden mußte, in so einer tollen Familie, wie Sie es sind. Vllt. werden Sie jetzt denken - waren -. Nein, Sie sind ganz großartige Menschen. Für jeden
Menschen dieser Erde wäre es ein Segen, Ihr Kind, Ihr Freund, Ihr Mitmensch sein zu
dürfen, davon bin ich felsenfest überzeugt!

Mein Vater verstarb damals plötzlich mit 49 Jahren, das ist nun schon 22 Jahre her und im-mer noch stehe ich an seinem Grab und weine, als wenn es gestern gewesen wäre. Und immer noch muß ich mir manches Mal auf dem Friedhof anhören: Das ist doch schon so lange her. Anfangs war ich wütend und sprachlos, heute antworte ich: IHRE Tochter hat sie vllt. in ein paar Jahren vergessen, ich vergesse meinen Paps niemals.

Ich wünsche Ihnen allen, dass Sie die Kraft aufbringen können, wieder einen Platz in Ihrem
Leben zu finden, an dem es möglich sein wird in liebevoller Erinnerung an Diana zu lächeln. Ich glaube, das fände Ihre Tochter auch schön.

Fühlen Sie sich allerherzlichst umarmt.

Sylvia




Eintrag von *deine Liebe* am 04.05.2012 um 11:19 Uhr

♥ ♥ ♥



Eintrag von die schmidts mit NESSA ewig im herzen am 13.04.2012 um 22:11 Uhr

Loslassen

von Annegret Kronenberg

Es war wunderbar, dass es dich gab.
Du warst ein auserlesenes Geschenk,
leider nicht für immer.
Ich habe dich geliebt,
selbstvergessen geliebt.
Meine Seele weint und
wird dich nie vergessen.

..danke für Ihren Eintrag zum 2.Gedenktag unserer NESSA...
wir schicken eine Umarmung und liebe Grüße in den HImmel zu unseren Kindern...
die schmidts mit NESSA ewig im herzen


www.nessa-schmidt.de



Eintrag von Gudrun Kropp am 12.04.2012 um 15:59 Uhr

Liebe Marion, lieber Matthias,
wir hatten uns ja vor einigen Tagen beim Einkaufen getroffen und kurz miteinander gesprochen. Ich habe gesagt, dass ich hier einen Eintrag rein schreibe.
Ich habe gestern Abend bin in die Nacht hinein, einige Stunden hier auf der DIANA-Homepage verbracht und fühle mich, nachdem ich Vieles gelesen habe, sehr mit euch verbunden.
Es ist auch nach der inzwischen vergangenen Zeit, sicher immer noch nicht einfach für euch, damit zu leben, dass Diana nicht mehr leiblich bei euch sein kann. Und doch bin ich überzeugt, dass der geistig-seelische Kontakt zu ihr nie abbrechen wird.
Aber das wisst ihr ja alles selbst. Ich wünsche euch weiterhin viel menschliches Entgegenkommen und Verständnis für eure Situation.

"Das Wertvollste, das wir einem Menschen schenken können, ist es,
dass er sich von uns verstanden fühlt."

In liebevoller Verbundenheit grüßt euch
Gudrun


http://www.gudrun-kropp.de



Eintrag von Edith am 30.12.2011 um 21:27 Uhr

Ich schließe meine Augen,
sehe vor mir dein liebes Gesicht.
Ich wünschte du wärest hier,
doch du bist es nicht.
Ich atme tief ein und rieche dich.
Ich sehe deine Augen - so tief und klar.
Ist es ein Traum oder ist es nun wahr?
Ich spüre deine Nähe -
deine Arme um mich geschlungen.
Ich öffne meine Augen und starre empor.
Innere Leere erfüllt mich, wie niemals zuvor.
Mein Leben gerät aus allen Bahnen.
Wer konnte es wissen? Wer konnte es ahnen?
So gehe ich nun meinen Weg allein,
dein Herz in meinen Händen...
Meine Liebe zu dir - unendlich und weit...,
das Leben ist es, was uns entzweit.
Unsere Wege werden sich einst kreuzen,
nicht jetzt - und auch nicht hier,
doch du bist in meinem Herzen, bist immer bei mir.
Die Hoffnung darauf lässt mich auf Erden verweilen,
nochmal mein Leben mit dir zu teilen.
Du allein weißt, was ich bereit bin zu geben,
um mein Leben mit dir und für dich zu leben...,
doch traurige Stille erfüllt die Einsamkeit,
Herzenstränen malen leise deinen Namen im Bilderreigen der Vergangenheit.
Doch sei dir in einem stets gewiss,
dass ich dich mit jedem Herzschlag von mir - mehr liebe und vermiss

Traurige Grüße
Edith mit *Malte* unendlich vermisst


www.malte-utermark.de



Eintrag von Sarah am 20.12.2011 um 22:07 Uhr

Liebe diana!
Ich wünsch dir alles gute!
Du fehlst!!!!
Warst, bist und bleibst für immer in meinem Herzen!
Wir sehn uns wieder!
<3




Eintrag von Julia am 20.12.2011 um 18:19 Uhr

Liebe Diana,

herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag!

Du bist nicht vergessen!!!




Eintrag von Brigitte am 20.12.2011 um 16:01 Uhr

Erinnerungen, die unser Herz berühren,
gehen niemals verloren.

Liebe Grüße
Brigitte mit Kathrin tief im Herzen


http://kathrin030208.beepworld.de



Eintrag von Papa am 20.12.2011 um 10:46 Uhr

Liebe Diana Ich drücke dich und herze dich in meinen Gedanken.
Ich bin jeden Tag bei dir.
Erst recht heute .
Sei umarmt
In ewwiger Liebe.
Papa , Mama, Usch,




Eintrag von susi am 20.12.2011 um 07:34 Uhr

Happy Birthday Diana,
wo immer du auch bist.




Eintrag von Andrea am 24.11.2011 um 12:21 Uhr

Liebe Diana,

bereits drei Jahre bist Du nun schon fort. Jetzt wäre wieder die Zeit, in der wir gemeinsam einen Weihnachtsmarkt besucht hätten. Das letzte mal mit Dir waren wir in Bad Hindelang. Wir haben gemeinsam gelacht und uns köstlichen Glühwein und Punsch schmecken lassen ... Im Fraktionsbüro steht Deine Überraschungsei-Figur, die Du bei der letzten gemeinsamen Weihnachtsfeier aus dem traditionellen Ü-Ei geschüttelt hast ... In der JU ist es so still geworden ohne Dich. Herr und Frau Ringelsbacher, Ursel und Carsten, ich wünsche Ihnen/Euch weiterhin viel Kraft.




Eintrag von Marta am 20.11.2011 um 16:57 Uhr

Liebe Famile von Diana,
ich denke heute ganz intensiv an Sie und an Ihre Tochter, Schwester und Freundin Diana. Wie gerne würde ich Sie trösten, Ihnen aufmunternde Worte schicken... Angesichts Ihres Schicksals und des Schicksals Ihrer Tochter, bin ich jedoch sprachlos... Es tut mir so wahnsinnig leid...




Eintrag von A am 20.11.2011 um 13:22 Uhr

Liebe Familie von *Diana*,
3 wahnsinnige Jahre ohne *Diana* und doch irgendwie immer mit ihr, in den Gedanken, Träumen.
Ich habe nicht viele tröstenden Worte, möchte Sie aber wissen lassen, dass ich an *Diana* denke und eine Kerze nur für sie brennt.

"Doch frag´ ich dann: was ist das Glück?
So kann ich keine Antwort geben,
als die, dass du mir kämst zurück,
um so wie einst mit mir zu leben."

(Theodor Storm)

In Gedanken bei Ihnen,
A




Eintrag von ...in gedanken bei euch... am 20.11.2011 um 13:18 Uhr

ihr lieben,

meine gedanken begleiten euch heute.
eigentlich sollte es diesen tag gar nicht geben. eigentlich hättet ihr als komplette familie noch so viel gemeinsame zeit haben müssen. und eigentlich hätte diana euch noch so viel von ihrem leben zeigen wollen.
und doch ist alles anders gekommen.
was bleibt euch jetzt? die vielen, lieben erinnerungen an eure tochter,schwester und freundin...die spuren, die sie in euren herzen hinterlassen hat...die bleiben für immer. das reicht nicht...ich weiß...eigentlich würdet ihr diana in die augen sehen wollen, sie umarmen, sie spüren, mit ihr lachen. eigentlich wollt ihr sie nur zurückhaben. ich weiß....

ich schicke euch eine liebe umarmung und leise grüße,
susanne mit nina


www.missing-nina.de



Eintrag von Monika am 20.11.2011 um 10:56 Uhr

Menschen treten in unser Leben und begleiten
uns eine Weile. Einige bleiben für immer,
denn sie hinterlassen ihre Spuren in unseren
Herzen.

Ein stiller Guß von
Monika mit Dorothee im Hrtzrn


Dorothee-Enkler.de



Eintrag von Brigitte am 20.11.2011 um 10:09 Uhr

Das Leben endet,
die Liebe nicht.

Stille Grüße
Brigitte mit Kathrin tief im Herzen



http://kathrin030208.beepworld.de



Eintrag von HeikeE am 20.11.2011 um 10:04 Uhr

Liebe Familie von Diana,
als ich mir heute die Gedenkseiten Ihrer wunderbaren Tochter ansah, war ich zutiefst berührt. Ein junger, lebensfroher Mensch,...einfach so....das Leben ist nicht fair!
Ich wünsche Ihnen alles Gute für Ihren schweren Weg!
Leise Grüße
Heike mit Oliver


http.://Oliver-Bauer.chapso.de



Eintrag von sarah am 20.11.2011 um 02:20 Uhr

hallo diana!
jetzt ist es schon drei jahre her und wir vermissen dich alle sehr!

mögen engel dich begleiten dir den hellsten stern am himmel zeigen ich sehe dich wenn ich die augen schließe!
machs gut werde dich niemals vergessen!!!!




Eintrag von Ella am 19.11.2011 um 22:31 Uhr

Ich habe soeben viel auf Dianas Seite hier gelesen, ich möchte nicht gehen ohne einen Gruß zu hinterlassen. Es berührt mich sehr, dass ich weiß, an dem für Sie schlimmsten Tag glücklich gewesen zu sein, mit meinem zweiten Kind im Arm, ich fasse es nicht, dass alles immer nebeneinander ist: das Schöne und das Grässliche, das Glück und der tiefste schmerzlichste Verlust.

Ich wünsche Ihnen sehr, dass die Ohnmacht nicht überhand nimmt und Ihnen Luft bleibt zum Atmen.




Eintrag von Papa von Diana am 10.08.2011 um 18:34 Uhr

Liebe Annette
bitte teile uns deine E-Mail Adresse postalisch mit weil wir die E-Mail adresse nicht erscheint sondern im Hintergrund liegt.
Unsere Adresse. M+M Ringelsbacher
Altenstadterstr. 12 f
86956 Schongau




Eintrag von Schnabel Annette am 05.08.2011 um 19:53 Uhr

Liebe Fam.von Diana
habe beim 1.Schreiben falsche Mail-Adresse angegeben,aber seit dem 29.11.2009 ist mein Kopft manchmal wie leergefegt,vergesse alles,kann mir nichts merken,alles unwichtig.Sie wissen sicher wovon ich schreibe
über Mailaustausch würde ich mich freuen,denn es versteht eh keiner was es heißt ein Kind zu verlieren,außer Eltern,die es selbst erlebt haben
Grüße vielleicht bis bald




Eintrag von Schnabel Annette am 03.08.2011 um 22:50 Uhr

Liebe Fam.von Diana
Ich kann so sehr mit ihnen mitfühlen.Wir haben ähnliches Schicksal(29.11.2009),es ist kein Leben mehr,es ist die Zeit absitzen,bis ich endlich selber gehen darf,und vielleicht mein Linchen dann wieder in der geistigen Welt treffen kann




Eintrag von Bolli am 19.03.2011 um 08:06 Uhr

<3 :-* <3

www.danale.de



Eintrag von Marion Mama von Diana am 11.02.2011 um 16:01 Uhr

Liebe Sabine Gulli.
Danke für deine Poesie.Ich würde mich gerne hin und wieder mit dir unterhalten.
Wir sind alle in der gleichen Lage.
Hier meine E-Mail Adresse.
MRingelsbacher at t-online.de
liebe Grüsse mit unseren Kindern im Herzen
Marion und Matthias




Eintrag von Sabine Gulli am 01.02.2011 um 21:33 Uhr

Vielen Dank!! Es ist alles verdammt schwer.

Hörst du meine Worte?
Siehst du meine Tränen?
Das Schicksal steht mir
ins Gesicht geschrieben.

Siehst du all die Menschen?
All ihre Herzen?
Die unerfüllten Träume,
mit all ihren Schmerzen?

Alles flieht vor der Zeit,
verliert sich selbst.
Alles strebt zur Zeit,
an den gleichen Ort zurück.

Und wo immer du bist,
siehst du den Himmel?
Wo immer du bist,
bist du allein ?
Wo immer du bist,
bist du bei mir ?
Wo immer du bist,
so viele Fragen,
die mich plagen,
die ich nie mehr fragen kann.

Wo immer du bist,
spürst du die Sehnsucht?
Wo immer du bist ..
Bist du frei?
Wo immer du bist ..
Spürst du die Wärme?
Wo immer du bist,
so viele Fragen,
die deinen Namen tragen.

Hast du das Licht gefunden,
das wir alle suchen?
Die Antwort auf das Leben,
nach der wir alle streben?

Hast du verstanden warum?
Hast du den Horizont gesehen?
Hast du dein Leben vergessen
oder kannst du uns noch sehn?

Hast du den Sinn der Welt
entdeckt,
oder blieb er dir fremd?
War dir die Liebe bewusst,
dir hier für dich brennt?

Wo immer du bist,
wir sind bei dir!
Wo immer du bist,
wir halten stand!
Wo immer du bist,
wir leben weiter!
Wo immer du bist,
mit uns, wirst auch du
nie vergehn!

Wo immer du bist,
nimm all die Liebe.
Wo immer du bist ..
schau nicht zurück!
Wo immer du bist ..
du sollst frei sein.
Wo immer du bist.
So viel Gefühle,
doch nur ein Wunsch
für Dich ...

In Liebe an unsere Kinder
Sabine mit Christian im Herzen




Eintrag von Mama am 30.01.2011 um 10:48 Uhr

Liebe Sabine Gulli Mama von Christian
Danke für diesen lieben Eintrag und das wundervolle Gedicht.
Wir leiden auch mit dir.
Marion, Hiasi,die ganze Familie mit Diana im Herzen.




Eintrag von Sabine Gulli am 25.01.2011 um 23:00 Uhr

Liebe Familie ich habe eure Diana hier im Forum gefunden genau aus dem Grund den Dianas Mama immer wieder in ihrer Geschichte schreibt. Mein Sohn ist am 27. Juli 2010 gestorben.In 2 Tagen ist es ein halbes Jahr her. Und alle erwarten das die Normalität einkehrt das man genug Zeit hatte zu trauern. Man hört kein Mitgefühl, keine Geste des Verstehens. Habe gestern beim Stöbern ein Gedicht gefunden das mir aus dem Herzen sprach.


Sterneneltern heißen wir,
denn unser Kind verloren wir.
Viel zu früh ist es gegangen,

Wie alt es war? Das ist nicht wichtig!
Wie groß, wie schwer - auch das ist nichtig!
Es war mein geliebtes Kind
und bleibt`s, bis auch ich gegangen bin.....

Wißt ihr, ich spüre stets die Schmerzen.
Die Wunde klafft in meinem Herzen.
Drum sagt nichts von den schlimmen Dingen,
die Dolchesstoßgleich ins Herz mir dringen.

Von wegen die Zeit heilt alle Wunden.....

Das wird schon wieder.....

Schweigt lieber, statt sowas zu sagen.
Das hilft mir nicht in Tausend Tagen,
auch wenn es von Euch gut gedacht,
weil ihr Euch um mich Sorgen macht.....

Glaubt mir, könnt ihr`s auch nicht ermessen-
ich werde es niemals vergessen!
Es totzuschweigen schmerzt mich sehr,
vergrößert mir mein Leid noch mehr.......
Wollt ihr mir echte Hilfe bringen,
laßt seinen Namen hell erklingen!
Laßt uns reden,helft mir trauern,
reißt mit mir ein die Schweigemauern........

In diesem Sinne liebe Familie ich leide mit Euch mit meinem Christian im Herzen
Sabine







Eintrag von Ursel am 09.01.2011 um 18:58 Uhr

Du fehlst <3



Eintrag von Edith am 20.12.2010 um 15:06 Uhr

Liebe Familie von Diana,
vieles ist uns gleichgültig geworden. Vieles was vorher wichtig war, ist es nicht mehr,Schwerpunkte haben sich verschoben. An so einem Tag wie Heute bleiben lediglich die Erinnerungen, Sehnsucht und Schmerz.....
Wer trauert, möchte am liebsten die Welt anhalten.
Stattdessen geht alles seinen gewohnten Gang:
Es wird hell,
es wird dunkel,
es wird Sommer,
es wird Herbst,
es kommt Weihnachten.
Es lachen die Leute,
sie kaufen ein,
gehen aus,
fahren fort, kommen heim.....
Für uns ist das Leben stehen geblieben......

Liebe Grüße
Edith mit *Malte* unendlich vermisst




http://www.malte-utermark.de



Eintrag von Doris am 20.12.2010 um 12:12 Uhr

Liebe Diana,
liebe Grüße zu deinen Sternengeburstag,
mögen viele liebe Menschen an dich denken u. deiner Fam. ein wenig Kraft schenken.
Kraft die wünsche ich auch von ganzen Herzen.
Liebe Grüße
Doris mit Matthias im Herzen


www.matthias-matze.de



Eintrag von simone und renate am 20.12.2010 um 09:13 Uhr

liebe diana,
viele liebe grüße senden wir in die unendliche weite des universums und gratulieren dir herzlich zum geburtstag.

deiner familie wünschen alles liebe und viel kraft zum weiter machen,
jasmin ihre mama und oma


www.engeljasmin.at



Eintrag von susanne am 20.12.2010 um 08:31 Uhr

liebe marion, lieber matthias, liebe ursula, lieber carsten,

meine gedanken sind heute bei euch. ich wünsche euch unendlich viel kraft, den heutigen tag zu überstehen und momente, in denen ihr eurer diana nah seid. es war immer ein so besonderer tag für euch, der alles an seiner leichtigkeit verloren hat...zurück bleiben sehnsucht und traurigkeit...

happy birthday, diana. hier brennt eine kerze für dich.

liebe grüße,
susanne


www.missing-nina.de



Eintrag von Brigitte am 18.12.2010 um 13:09 Uhr

Manche Augenblicke Im Leben
möchte man einfangen-
um sie noch einmal erleben zu
können.

Manche Augenblicke im Leben
möchte man vergessen,
aus der Erinnerung streichen-
doch es gelingt nicht.

Manche Augenblicke im Leben
sind so kostbar, dass sie im
Herzen verankert sind
man sie nicht mehr missen möchte.

Die Augenblicke im Leben sind kurz,
aber die Gedanken halten sie fest.

Ich wünsch viel Kraft!
Brigitte mit Kathrin tief im Herzen


http://kathrin030208.beepworld.de



Eintrag von Iris am 14.12.2010 um 23:36 Uhr

Liebe Familie von Diana,
ich habe die Seite von Diana durch Zufall gefunden, wollte aber nicht gehen ohne einen Gruß da zu lassen.

Iris


www.lenasbesonderesleben.de



Eintrag von Andrea am 22.11.2010 um 13:19 Uhr

Liebe Diana,
auch am Samstag, dem zweiten Jahrestag, konnten wir nicht mehr tun, als Dir Blumen an Dein Grab zu legen. Sie hatten Deine Lieblingsfarbe rosa.
Liebe Familie Ringelsbacher, lieber Carsten, wir wünschen Euch weiterhin viel Kraft. Diana, wir werden Dich nie vergessen.




Eintrag von Brigitte http://kathrin030208.beepworld.de am 21.11.2010 um 07:41 Uhr

Nur wenige Menschen
sind wirklich lebendig.
Und die ,die es sind,
sterben nie.
Es zählt nicht,
dass sie nicht mehr da sind.
Niemand, den man wirklich liebt,
ist jemals tot.
(Ernest Hemingway)

Viel Kraft!
Brigitte mit Kathrin tief im Herzen


brigittepeterhaensel@web.de



Eintrag von Papa von Diana am 20.11.2010 um 19:46 Uhr

Danke an alle die heute an uns und unsere liebe Diana dachten.
Es fällt so unsagbar schwer diesen besonderen und lieben Menschen nicht mehr in den Armen zu halten, zu drücken , nicht mehr mit Ihr reden zu können. Die Sehnsuscht wird täglich grösser.

Danke




Eintrag von Kerstin am 20.11.2010 um 12:22 Uhr

Liebe Familie von Diana,

ich bin heute in Gedanken bei Ihnen und Ihrer Tochter Diana.

Verbundene Grüße
Kerstin mit Kiki

Erinnerungen - zärtliche, liebevolle, bittersüße.
Niemand kann sie dir nehmen.
Nichts kann die Freude
und das Schöne schmälern, das dein Kind
und du miteinander erlebt habt.

Deine Liebe für dein Kind und
seine Liebe für dich können
durch die Zeit oder die Umstände nicht
verändert werden
Es sind deine Erinnerungen, und du behältst sie.
Gestern ist zu Ende gegangen, aber du
speicherst es in der Schatzkammer
der Vergangenheit.

(aus "Laß deiner Trauer Flügel wachsen" von E. A. Grollman)


http://kiki.de.to/



Eintrag von Doris am 20.11.2010 um 10:18 Uhr

Liebe Fam. von Diana,
ich wünsche Ihnen viele liebe Menschen an Ihrer Seite,die mit Ihnen an Ihre liebe Diana denken u. vielleicht ein wenig Kraft schenken.
Kraft die wünsche ich auch von ganzen Herzen.
Liebe Grüße
Doris mit Matthias im Herzen


www.matthias-matze.de



Eintrag von Lina am 19.11.2010 um 22:13 Uhr

Liebe Familie von Diana,
auch ich bin heute Abend hier bei eure Diana.
Morgen jährt sich auch für euch dieser grausame Tag zum zweiten mal.
Ein Tag der kaum zu ertragen ist, viel an Trost werde auch ich hier nicht geben können.
Trotzdem möchte ich nicht still wieder verschwinden.
Wünsche euch für den morgigen Tag ganz viel Kraft und liebe Menschen an eure Seite,die euch zeigen das eure *Diana* niemals vergessen wird.
Traurige Grüsse Lina mit *Denise* im Herzen


www.denisebraun.npage.de



Eintrag von HeikeE am 19.11.2010 um 19:16 Uhr

Liebe Familie von Diana!
Untröstlich...auch nach Jahren, wenn dieser Tag wieder naht, die Frage WARUM sich wiederholt und Antworten ausbleiben...
Ich wünsche Ihnen liebe Menschen, die auch nach Jahren noch zeigen und sagen, dass sie an Ihre wunderbare Tochter denken.
In leiser Verbundenheit, auch unser Sohn Oliver verunglückte
Heike mit Oliver


http://Oliver-Bauer.chapso.de



Eintrag von ich denke an euch... am 19.11.2010 um 18:55 Uhr

liebe marion, lieber matthias, liebe ursula,

morgen jährt sich der tag, der euer aller leben auf so grausame weise veränderte, zum zweiten mal. angst, trauer, sehnsucht, verzweiflung, wut...vertraute und alltägliche gefühle.

ich weiß, dass ich euch nichts schreiben kann, dass euch auch nur annähernd trösten könnte.

ich schicke meine gedanken auf eine reise zu euch, wünsche euch alle kraft der welt und zünde neben ninas teelicht auch eines für diana an.

leise grüße,
susanne


www.missing-nina.de



Eintrag von Simone am 08.11.2010 um 19:29 Uhr

Eigentlich muss ich gestehen dass ich keine Worte erfassen kann die euren Schmerz und Leid annähernd sind... Es ist eine wunderschöne Seite für einen einzigartigen wunderbaren Mensch...Es hat mich unglaublich bewegt..ich wünsche euch alles Liebe auf diese Welt, und möge Gott euch weiterhin begleiten und schützen
Simone




Eintrag von Papa am 26.10.2010 um 18:41 Uhr

Unaufhörlich nähert sich wieder dieser verdammte Jahrestag.Ich kann nichts tun.Mir ist so unheimlich schwer ums Herz. Ich habe Hass auf irgendwas Ich weiss es nicht !!, Ich habe Neid auf alle die Ihre Kinder noch haben, Ich weiss es nicht!!Ich habe so GROSSE Sehnsucht Ich weiss es !!! Ich könnte manchmal zerplatzen, und es geschieht nichts. Allein allein Ich liebe dich



Eintrag von Uschi am 13.10.2010 um 21:12 Uhr

Du fehlst!



Eintrag von _Unbekannt_ am 16.09.2010 um 12:38 Uhr

Hallo,

Ich kenne dich zwar nicht aba durch die Erzählungen deiner Mutter, die spürbare Verzweiflung lernte ich dich kenen. Es kommt mir so vor als würde ich dich schon ewig kennen.
Ich bin auf dieser Internetseite nur zufällig gelandet (naja nicht gaaanz zufällig) trotzdem schockiert und trifft mich dein Schicksal sehr.
Ich habe alles gelesen, alle 44 Seiten deiner Mutter, diesen Schmerz und Hass verspürt als wäre es mein eigener.
Ich bin zwar ein "Ausenseiter", wie Ihre Mutter es bezeichnen trotzdem versteh ich ihre Mutter sehr gut. Man ganz was passiert ist nicht vergessen, es wird auch nicht besser werden. Das einzige was man versuchen kann ist damit zu leben.
Aufgrunddessen wünsche ich Ihnen, Ihren Mann und ihren Tochter alles erdenklich Gute

Liebe Grüße




Eintrag von ich am 15.09.2010 um 17:24 Uhr

"Ich hasse es, wenn Du schlechte Laune hast..." waren die letzten Worte von Dir an mich, und weil es die letzten waren, bleibt es wie eine ewige Aufforderung stehen. Und weil Du gegangen bist und als Mensch so sehr fehlst, ist es die Aufforderung dankbar zu sein für die Zeit, die wir bleiben können. Aber immerhin sehen wir uns irgendwann wieder.




Eintrag von Papa am 01.09.2010 um 09:46 Uhr

Schmerz



Eintrag von Usch am 16.08.2010 um 21:33 Uhr

<3 I miss you <3



Eintrag von Sabi am 27.07.2010 um 21:47 Uhr

Liebe Diana,
ich muss oft an dich denken und jetzt trau ich mich auch mal hier kurz zu schreiben.
Ich wünschte, ich könnte deinen Eltern, Uschi und Carsten irgendwie helfen.
Es tut mir so unendlich leid, dass du nicht mehr hier bist!!!
Inzwischen hab ich eine kleine Tochter und immer wenn ich bei dir Daheim bin, muss ich daran denken, dass du vlt. auch schon ein Kind hättest und wie sich deine Eltern darüber gefreut hätten...
Das macht mich wirklich traurig!
Du fehlst einfach total!!!




Eintrag von Papa am 25.07.2010 um 21:46 Uhr

Unglaublich Wahnsinn wie soll es weitergehen ohne dich.
Du fehlst,du fehlst,du fehlst.




Eintrag von Oliver am 15.07.2010 um 08:45 Uhr

Liebe Diana,
wie gern hätte ich Dich persönlich kennen gelernt, doch aus den Erzählungen Deiner Lieben weiss ich, dass Du ein unbeschreiblich toller Mensch warst. Ich hoffe es geht Dir gut dort wo Du bist. Ich verspreche Dir, ich werde immer gut auf Deine Schwester aufpassen.





Eintrag von Ursel am 14.07.2010 um 21:50 Uhr

Ich kann diese Seite nur selten besuchen. Es tut zu sehr weh. Du bist den ganzen Tag in meinem Kopf, begleitest mich 24 Stunden. Das wird auch immer so bleiben. Das soll für immer so bleiben.
Ich habe bestimmt vieles falsch gemacht; Nichts kann ich mehr gut machen.
Ich hoffe, du wusstest -und weisst- wie sehr ich dich liebe.




Eintrag von tina am 10.07.2010 um 10:16 Uhr

Lieber carsten und Familie, ich kann mir vorstellen wie es sich anfühlt, es ist ein gefühl von hilflosigkeit ein gefühl das einen lähmt und ein gefühl das einen innerlich zerdrückt. doch ich hoffe für euch ihr könnt nach vorn schauen weiter machen und eurer diana zeigen wie schön das Leben ist. sie ist immer bei euch auch wenn nur im Herzen. aber sie möchte bestimmt nicht das ihr unglücklich seid. vergesst sie nie und lebt das leben mit ihr im Herzen.... finde die Seite wirklich schön gemacht hab jetzt nach vielen Stunden alles durchgelesen.... es grüßt euch ganz lieb und schöne grüße aus Sachsenried tina



Eintrag von Jenny am 07.07.2010 um 14:24 Uhr

Liebe Diana,
liebe Eltern, Schwester, und Freund von Diana.
Ich kann nur ein wenig nachfühlen wie es sich anfühlen muß und doch verstehe ich, daß es die Hölle auf Erden ist.
Es ist nicht FAIR.
Und es gibt nichts, was euch trösten kann. Dennoch schick ich euch einige Sonnentrahlen, die eure Seele wärmen mögen. Ihr habt jedes Recht auf der Welt, euch so zu fühlen, jedes Recht.

Alles Liebe, Jenny




Eintrag von Juergen und Kerstin am 09.06.2010 um 22:25 Uhr

Liebe Diana!
Tief betroffen habe ich Deine Gedenkseite gelesen,auf die ich durch Lod gestoßen bin.
Warum nur geschehen solche Unfälle, so überflüssig und grausam, Du wirst so wahnsinnig geliebt und vermisst.
Liebe Grüße in den Himmel schicken Dir die Eltern von Sarah!

Liebe Eltern und Familie der zauberhaftn Diana!
Wieder eine Gedenkseite die es nicht geben dürfte, mir fehlen die Worte

"Glaube nicht, wenn jemand sagt, Regentage seien hässlich.
Es sind die einzigen Tage, an denen du mit erhobenen Kopf weinen kannst..."

Liebe mitfühlende, traurige Grüße senden Euch Jürgen und Kerstin mit Sarah tief im Herzen und Diana in lieben Gedanken dabei


sarahs-gedenkseite.beep.de



Eintrag von Papa am 13.05.2010 um 12:04 Uhr

Lieber Schatz
wie soll ich es ausdrücken.Mir fehlen die Worte, bzw es gibt keine Worte die meinen und unseren Schmerz auch nur annähernd beschreiben könne.
Muttertag und mein Geburtstag. Ich habe immer insgeheim gehofft , es klingelt an der türe und DU stehst mit carsten da. Papa alles liebe.
Meine hoffung wurde nicht erfüllt.
Und wieder stelle ich mir die Frage
WARUM ??????????
Ich kriege keine Antwort.
Aber eines weiss ich ganz gewiss
Meine Liebe zu dir wird nie vergehen, und meine Sehnsucht nach dir wird immer größer.
In unendlicher Liebe
Papa und Mama




Eintrag von Helga am 07.05.2010 um 21:09 Uhr

Mit all meiner Liebe
Auf Flügeln der Morgenröte will ich dich tragen
ich werd bei dir sein auch an finsteren Tagen
ein wärmender Mantel will ich dir sein
sanft hüllt meine Liebe dich ein
und führt dein Weg dich durch steiniges Land
ich halte dich fest in meiner Hand
auch stürmische Meere erschrecken dich nicht
ich bin dein Segel im Sonnenlicht
und findest du nachts nicht Rast noch Ruh
mein Stern am Himmel funkelt dir zu
wenn Zweifel und Angst deine Seele beschwert
dann hab ich längst schon dein Rufen gehört
ich werde über und unter dir schweben
ich bin die Kraft in deinem Leben
so lange noch Himmel und Erden bestehen
werd ich nicht von deiner Seite gehen
zu jeder Stund und zu allen Zeiten
wird dies Vermächtnis dich begleiten.
Monika A.E. Klemmstein

Helga


http//www.repage2.de/member/mauzi-svenja



Eintrag von Tina am 24.04.2010 um 15:47 Uhr

Liebe Angehörige von Diana,
ich wünsche ihnen ganz viel Kraft, dass sie irgendwann wieder lachen können. Ich bin in der guten Lage, noch nie so einen harten Trauerfall erlebt zu haben, ich versuche mich in ihre Lage zu versetzen... mir kommen die Tränen, denn es ist so schmerzhaft. ich wünsche Ihnen von Herzen alles Gute.
Tina




Eintrag von Maria am 28.03.2010 um 19:48 Uhr

Liebe Familie,

ich kann Ihre unendliche Trauer nachempfinden. Mein Bruder starb mit 21 bei einem Verkehrsunfall. Meine Mutter hat es nie überwunden; ich habe sie nie mehr lachen gesehen.
Ich wünsche Ihnen ganz viel Kraft und Stärke mit Gottes Hilfe.




Eintrag von Lisa am 19.03.2010 um 20:55 Uhr

was für eine wunderschöne seite



Eintrag von dein Bolli am 19.03.2010 um 01:00 Uhr

...tempus fugit - amor manet.

www.danale.de



Eintrag von Papa am 14.03.2010 um 20:09 Uhr

Hallo meine Schöne.
Wir sind zurück von südafrika. Und du warst immer dabei , jede sekunde , jede stunde , jeden Tag. Wir wollten dir noch so viel zeigen ..................
Ich kann es kaum aussprechen wie du uns gefehlt hast. Es ist ein abenteuer dass wir für dich erleben durften. Uschi war emotional komplett daneben. Wir waren bei Ihr und du auch. Es ist kaum zum Aushalten. Solch schöne Tage und doch so betrübt. Wie soll es weitergehen Mein schatz ?
Wir sind jeden Tag bei dir und du fehlst uns !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
in liebe dein Papa ,deine Mama,deine Uschi, und dein Bolli




Eintrag von dein Bolli am 16.02.2010 um 10:00 Uhr

.. das hätte nie geschehen dürfen.

Die Zeit heilt alle Wunden...
und irgendwann kommt die Zeit....alles burrada.


www.danale.de



Eintrag von Papa am 14.02.2010 um 19:11 Uhr

Es wäre deine Zeit , die Faschingszeit, du und dein bolli. Es ist Wahnsinn. Normalerweise stünden wir zusammen mit der Feli an der Kirche warteten auf dich und Carsten wenn Ihr im Faschingswagen der JU vorbeikommts und uns mit Bonbons bewerft. Anschließend kommt ihr zu uns , ein Schluck Eierlikör, eine Stunde Pause, und dann ab ins Lagerhaus. Wahnsinn, Wahnsinn, es tut uns leid wir können keinen Umzug mehr anschauen. Es zerreist mich ich bin völlig ausser Stande etwas zu tun. Du fehlst mir , du fehlst uns ,wie soll ich das beschreiben, es ist nicht möglich. Es vergeht wirklich kein Tag an dem ich mich Frage warum?????????????
Deine Uschi ist gerade in Kapstadt 3 Monate Praktikum. Es geht ihr genau so wie uns. Sie erzählt jedem Ihrer Kollegen von dir, sie ist so stolz auf dich.
Wir fahren jetzt zu Ihr um sie zu besuchen, und du bist dabei . Du weisst es.Liebe Diana ich vermisse dich unendlich , es gibt keine Worte dafür. Mama geht es genau so. Manchmal wissen wir nicht wie wir es weiter schaffen sollen.Der Schmerz ist genau so groß wie am Anfang aber die Sehnsucht wird immer stärker. Wir lieben dich . deine Mama , dein Papa , deine Usch...




Eintrag von Ursel am 20.01.2010 um 15:28 Uhr

Hier in Kapstadt erzaehle ich jedem von Dir. Ich zeige jedem und ueberall deine Fotos.
Du bist dabei...

In unendlicher Liebe




Eintrag von Uschi am 04.01.2010 um 10:00 Uhr

Du hast gestern gefehlt am Geburtstagstisch. So wie du jeden Tag fehlst und immer fehlen wirst. Ich vermisse Dich unendlich, das Leben ist so unbeschreiblich schwer geworden.
Denke jede Sekunde an Dich...




Eintrag von simone und renate am 30.12.2009 um 18:50 Uhr

frag nie nach dem warum,nach dem wozu.
gott allein weiß warum,und weiß wozu,
dieses wissen gibt dem herzen ruh.

liebe familie von diana,
alles liebe viel kraft und stärke wünschen ihnen von herzen
jasmin ihre mama und oma.


www.engeljasmin.at



Eintrag von Jerry am 24.12.2009 um 22:16 Uhr

Ich habe Dich in Finnland durch Carsten kennengelernt alles reiner Zufall. Wir hatten uns Abends in der Taxi Bar in Jämsä/Finnland getroffen und viel gelacht und Spaß gehabt 1000km von Zuhause.
Zwei Jahre später muß ich das hier erfahren.
Ich krieg keine Luft vor Trauer, es geht mir so nah als hätten wir uns ewig gekannt.
Manche Dinge sind einfach nicht gerecht auf Erden und kann man nicht verstehen. Ich wünsche den Angehörigen
und vorallem Carsten den ich duch einen Zufall im tiefsten Finnland kennengelernt habe viel viel Kraft....


ww.GT350R.de



Eintrag von Evely am 20.12.2009 um 23:11 Uhr

Ich sende eine stille Umarmung und viel Kraft für die kommenden Tage.

mit traurigen Grüßen
Evely mit René tief im Herzen


rené88.oyla5.de



Eintrag von sarah s. am 20.12.2009 um 23:03 Uhr

hey
also erstmal lieber carsten die HP is richtig schön!
dann liebe diana, ich weiß nicht wie ich anfangen soll aber es tut mir so leid das wir uns nicht so kannten wie es sich eigentlich für cousinen gehört!!und auch mit uschi!
aber ich wünsche dir heute alles alles liebe und gute zum geburtstag!!
auch wenn wir uns leider nicht gut kannten und uns nicht oft gesehen haben aber du glaubst garnicht wie ich dich vermisse ich muss jeden tag an dich denken!!
ich wäre so gern auf deine hochzeit gegangen!denn du wärst bestimmt die schönste braut geworden!
und liebe tante marion,carsten,uschi und onkel hiasi
ich weiß des klingt jetzt warscheinlich total blöd und ihr habt des bestimmt oft gehört aber
DIE ZEIT HEILT ALLE WUNDEN!!
liebe grüße eure sarah s.




Eintrag von A am 20.12.2009 um 17:18 Uhr

Liebe Familie,
ich wünsche Ihnen heute spürbare Nähe zu Ihrem Engel *DIANA*, mögen Sie heute viele liebe Menschen um Sie herum haben, die Sie durch den Tag tragen.

In Gedanken bei Ihnen,
A




Eintrag von Hildegard am 20.12.2009 um 13:35 Uhr

Liebe Familie,
meine Gedanken begleiten Euch durch den heutigen wieder so besonders schweren Gedenkgeburtstag ohne und doch immer mit Eurem Engel Diana. Es wird eine Himmels-Geburtstagskerze für sie bei Stephan durch den Tag leuchten.
Liebe Grüße in trauriger Verbundenheit schickt Hildegard mit Stephan immer und überall

"wenn ein geliebter Mensch
von uns gegangen ist,
so bleibt er doch Bestandteil
unserer Welt - nicht nur in der
Erinnerung.
Wenn wir wollen, können wir ihn spüren,
jetzt und überall:
in jedem Sandkorn,
in jedem Windhauch,
in jedem Sonnenstrahl,
im Duft jeder Blume,
im Rauschen des Regens,
im Funkeln der Sterne"
(E.Dörter)


www.lange-stephan.de



Eintrag von Doris am 20.12.2009 um 11:31 Uhr

Liebe Diana,
ich sende dir ganz liebe Grüße zu deinen Sternengeburstag,mögen viele liebe Menschen an dich denken.

Liebe Fam. von Diana,
ich wünsche Ihnen von Herzen viel viel Kraft.
Liebe Grüße
Doris mit Matthias im Herzen


www.matthias-matze.de



Eintrag von Angelika Cammarata am 20.12.2009 um 09:13 Uhr

Liebe Famlie vn Diana,
ich wünsche Ihnen heute am 29. Geburtstag Ihrer wunderbaren Diana ganz viel Kraftviele schöne Erinnerungen, meine Gedanken sind bei Ihnen und Diana, deren Geschichte der meines Sohnes so ähnlich ist.
In Verbundenheit AAngelika mit Claudio fest im Herzen




Eintrag von Brigitte am 20.12.2009 um 08:20 Uhr

Liebe Familie von Diana,
ich wünsche euch heute viel Kraft und mögen liebe Menschen um euch sein.
Brigitte mit Kathrin tief im Herzen


Die Erinnerung ist das einzige Paradies,
woraus wir nicht vertrieben werden können.
J.Paul




http://kathrin030208.beepworld.de



Eintrag von Karl und Sonja am 27.11.2009 um 14:56 Uhr

Wer einen Fluß überquert,
muss die eine Seite verlassen.
(Mahatma Gandhi)

Lieber Carsten,
wir sind glücklich das wir Diana kennenlernen durften.
Wir wünschen dir, und Dianas Familie in schweren Stunden Trost.

Viele Grüße,
Karl und Sonja


www.schokoladenseite.org



Eintrag von Susanne am 26.11.2009 um 18:37 Uhr

Liebe Eltern von Diana, liebe Ursula, lieber Carsten,

knapp eine Woche ist nun vergangen, seit dem Tag, der euer Leben vor einem Jahr auf so unfassbare Art und Weise veränderte... Unvollständigkeit, Leere, Ohnmacht, Schmerz, Sehnsucht... Gefühle, die sich knapp vor einem Jahr ganz plötzlich einbrannten... und ein Jahr danach noch da sind... da sein müssen, denn DIANA fehlt... immer...als Schwester, als Tochter, als Freundin...

Für mich ist die Trauer wie ein Schleier, der sich um mein Leben, um mein Ich gelegt hat. Sie dominiert mein Leben zwar nicht, nicht mehr...aber sie macht es farbloser, dunkler... Denn ich kann mich nicht von ihr befreien... Ich kann den Schleier nicht ablegen... Denn ohne ihn würde ich auch meine Vergangenheit ablegen... Das kann und will ich nicht, denn sie - und damit meine ich meine Schwester Nina - ist Teil meines Lebens, meines Ichs... Und das wird sie immer bleiben... Wie für euch eure Diana... Das einzige, das unvergänglich ist...das, was bleibt...für immer...ist die Erinnerung an ein Leben mit unseren Lieben... Und irgendwann...irgendwann gibt es ein Wiedersehen...für immer. Daran glaube ich.

Ich wünsche euch unendlich viel kraft, ganz besonders auch dir, liebe ursula.
Leise Grüße,
Susanne mit Nina...für immer


www.missing-nina.de



Eintrag von C.A.V. am 20.11.2009 um 22:17 Uhr

Hallo Carsten,

in Bildern der Erinnerung liegt mehr Trost, als in vielen Worten...

In tiefstem Mitgefühl an diesem traurigen Jahrestag

Dein C.A.V.




Eintrag von Doris am 20.11.2009 um 16:51 Uhr

Liebe Fam. von Diana,
Würde so gern Worte des Trost senden...
aber dafür gibt es keine Worte,
ich sende stattdessen ein großes Kraftpaket u.wünsche Ihnen viele liebe Menschen an Ihrer Seite die mit Ihnen an Ihre Diana denken.
Liebe Grüße
Doris mit Matthias im Herzen

Menschen die wir lieben,
bleiben für immer,
denn sie hinterlassen Spuren
in unseren Herzen.


www.matthias-matze.de



Eintrag von Gerdi am 20.11.2009 um 08:58 Uhr

Als der Regenbogen verblasste
da kam der Albatross
und er trug mich mit sanften Schwingen
weit über die sieben Weltmeere.
Behutsam setzte er mich an den Rand des Lichts.
Ich trat hinein und fühlte mich geborgen.
Ich habe euch nicht verlassen,
ich bin euch nur ein Stück voraus.

Eigentlich wollte ich ein klein wenig Trost geben, nur fällt mir nichts ein.
So kann ich für den heuteigen Tag nur ein ganz dickes Kraftpaket und eine Umarmung zuschicken. Bei Jenny und Patrick brennt heute eine Kerze eure Diana

Gerdi mit Jenny und Patrick im Herzen


www.engelimhimmel.de



Eintrag von Lina am 19.11.2009 um 21:31 Uhr

Liebe Familie von Diana,
morgen ist ein Tag für euch der kaum auszuhalten ist.
Und heute ist auch ein Abend der einen den Boden unter den Füssen weg zieht.
Wie es euch geht, das weiß ich.
Der erste Jahrestag, der euer Leben so verändert hat.
Ich suche hier nach Worten und doch werde ich sie nicht finden.
Trotzdem wollte ich nicht hier gehen ohne euch einen stillen Gruß hier zu lassen.
Ich wünsche euch für euren so schwierigen Weg weiterhin die Kraft...
Wünsche euch für Morgen, liebe Menschen an eure Seite, die euch zeigen das eure *Diana* nicht vergessen ist.....
Wünsche euch, niemals die Hoffnung zu verlieren auch wenn es oftmals sehr schwierig ist...
Einen ganz traurigen Gruß zu euch...
Lina mit *Denise* im Herzen


www.denisebraun.npage.de



Eintrag von HeikeE am 19.11.2009 um 20:23 Uhr

Ich wünsche Ihnen allen viel Kraft für Ihren schweren steinigen Weg.

Der Tod hat nicht das letzte Wort!
Wir werden sie wiedersehen, auf der anderen Seite der Zeit...

Traurige Grüße
Heike mit Oliver


http.://oliver-Bauer.chapso.de



Eintrag von Christian am 14.11.2009 um 19:14 Uhr

Diese Seite ist eine schöne & gute Idee. Sehr schön gemacht, mein Kompliment Carsten!

"JEDE Begegnung,
die unsere Seele berührt,
hinterläßt eine Spur,
die nie ganz vergeht"

Viele Grüße,

da
Christian




Eintrag von Susi am 14.11.2009 um 16:31 Uhr

Liebe Diana,

vielen Dank für die schönen Augenblicke und die gute Freundschaft, die wir miteinander hatten.

Ich denke oft an Dich.

Auf Wiedersehen.




Eintrag von F. Keller am 14.11.2009 um 07:39 Uhr

Jedes Wort ein Wort zuviel.
Doch Schweigen hat zu wenig Worte.

Die passenden Worte zu finden, jedoch eine verantwortungsvolle Aufgabe.


Carsten, schwere Wege muss man nicht allein gehen, Freunde versuchen zu helfen. Auch wenn nur mit Trost:

Gute Menschen gleichen Sternen,
sie leuchten noch lange nach ihrem Erlöschen.




Eintrag von Irma am 13.11.2009 um 09:24 Uhr

Lieber Carsten,
ich finde es wunderbar, dass Du Deine Trauer auslebst und verarbeitest.
Ich wünsche Dir ganz viel Kraft und viele liebe Menschen, die Dir dabei helfen.
Sei lieb umarmt


www.givf.de



Eintrag von Torsten am 12.11.2009 um 19:00 Uhr

Carsten, ein wirklich gute Idee! Ich habe mir die Seite "gemerkt" und komme bestimmt ab und zu vorbei ... zur Erinnerung, zum Nachdenken. Herzliche Grüße
Torsten




Eintrag von Datschi am 12.11.2009 um 16:39 Uhr

Eine wunderschöne Seite lieber Carsten ... Liebe Grüße.



Eintrag von Sanny am 12.11.2009 um 16:22 Uhr

wahnsinnig schön...



Eintrag von Ursel am 12.11.2009 um 15:55 Uhr

Carsten, das hast Du ganz wunderbar für unsre Diana gemacht. Vielen Dank!





Persönlicher Kalender
12.NovemberVon da an wurde alles anders
20.NovemberDer Abschiedstag
09.DezemberMamas Geburtstag
20.DezemberMein Geburtstag
03.JanuarUrselchen hat Geburtstag